UPC Logo
Unsere Sponsoren

Ab Mitte September ist UPC im Kabelnetz der EBL in der Region Emmental / Luzerner Landschaft die neue Telekommunikationsanbieterin. Rund 20‘000 Haushalte werden neu von UPC mit Internet, TV, Telefonie und Mobile versorgt.

Das Kabelnetz der EBL in der Region Emmental / Luzerner Landschaft erschliesst heute rund 20‘000 Haushalte. Nun hat sich EBL dafür entschieden, den jetzigen Telekommunikationsprovider Quickline, welcher heute rund 7‘500 Kunden in diesem Netz mit Digital TV, Internet und Telefonie versorgt, durch UPC abzulösen. „Seit vielen Jahren arbeiten wir in unseren Kabelnetzen in der Region Basel und der Romandie bereits erfolgreich mit UPC als Anbieterin für Kommunikation und Unterhaltung zusammen. Jetzt ziehen wir mit unserem Kabelnetz in der Region Emmental / Luzerner Landschaft nach, um die Produktlandschaft weiter zu vereinheitlichen und den Kundendienst zu optimieren“, sagt Adrian Koessler, Mitglied der Geschäftsleitung von EBL.

Kunden profitieren mit UPC u.a. von MySports
Auch UPC ist glücklich über die erweiterte Zusammenarbeit mit EBL. „Es freut uns sehr, dass wir mit dem Kabelnetz in der Region Emmental / Luzerner Landschaft ab September alle EBL-Netze mit Internet, TV, Telefonie und Mobile versorgen. So werden die Kunden in Zukunft mit 500 Mbit/s online surfen, von unseren Mobile-Abos mit inkludiertem EU-Roaming profitieren und mit dem neuen Sportsender MySports unter anderem Schweizer Eishockey und die Fussball-Bundesliga geniessen können“, so Christophe Millet, Vice President Partner Networks bei UPC. Die Kunden mit Digital TV, Internet und Telefonie wurden vor einigen Tagen persönlich per Briefpost über den Anbieterwechsel und die damit einhergehenden Möglichkeiten informiert.