JAMES Symbolbild
2 Stunden und 30 Minuten nutzen Jugendliche in der Schweiz ihr Mobiltelefon täglich.

Schaffhauser können künftig im Rahmen eines Pilotprojekts den Betreibungsregisterauszug via Smartphone bestellen. Sie erhalten ihn innert kürzester Zeit, ohne Zusatzkosten und für Drittparteien verifizierbar online als PDF zugestellt. Möglich macht dies die eID+ App von Procivis auf Basis der Blockchain Infrastruktur von Swisscom und der Schweizerischen Post, wie der Telko mitteilt. Swisscom und Procivis gehen zudem eine strategische Partnerschaft ein, um E-Government Dienstleistungen für die Schweiz voranzutreiben. Nebst Registern will Swisscom auch Zertifikate und Verträge digitalisieren.

Nach dem Download der App und der persönlichen Identifikation bei der Gemeinde, erhielten Nutzer via Smartphone Zugang zu Verwaltungsdiensten, beispielsweise des Einwohneramtes. Nun soll auch der Betreibungsregisterauszug via eID+ App zugänglich werden. Hierfür lanciert Schaffhausen ein Pilotprojekt. Um das Behörden-Zertifikat digital, automatisiert und fälschungssicher zu erstellen, komme die Private Blockchain Infrastruktur – die sogenannte Consensus as a Service Infrastruktur – von Swisscom und der Schweizerischen Post zum Einsatz. Diese funktioniere wie ein digitales Geschäftsbuch: Die Transaktionen seien für alle Partner unter Wahrung der Vertraulichkeit in Echtzeit einseh- und überprüfbar. Die Daten liessen sich nicht verändern und die Partner kontrollierten sich gegenseitig. Die Daten blieben zudem vollständig in der Schweiz.

Verifizierbarkeit für Dritte

Auch die Verifizierbarkeit für Dritte sei gegeben: So könne beispielsweise der Wohnungsvermieter den Betreibungsregisterauszug auf die vom Kanton Schaffhausen zur Verfügung gestellte Validierungsplattform hochladen und so die Echtheit des Dokuments überprüfen.

Mit dem Kanton Schaffhausen komme nun erstmals eine öffentliche Verwaltung auf die Infrastruktur von Swisscom und Post – dies neben privaten Unternehmen wie daura AG oder „Ormera“ von Energie Wasser Bern (ewb) und Postfinance, welche die Infrastruktur bereits nutzten. Verläuft der Pilot erfolgreich, will der Kanton Schaffhausen den Bezug weiterer Behörden-Zertifikate ermöglichen, beispielsweise für Wohnsitzbestätigungen. Um den Grundstein für einen breiten E-Government Einsatz von Blockchain zu legen, gehen Procivis und Swisscom zudem eine strategische Partnerschaft ein.

Digitale Verträge und Zertifikate

Swisscom wolle weitere höherwertige Dokumente auf Basis der Private Blockchain Infrastruktur digitalisieren. Diese erfülle die hohen Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz. Künftig soll es möglich sein, nicht nur Register, sondern auch Verträge und Zertifikate digital auszustellen, zu verifizieren, zu übertragen und zu archivieren.

So arbeitet Swisscom daran, nebst dem Betreibungsregister auch das Handelsregister zu digitalisieren. Dank Blockchain könne der Prozess zur Gründung einer AG von bislang zwei bis drei Wochen auf drei Stunden reduziert werden. Für die konkrete Umsetzung sei Swisscom bereits mit mehreren Kantonen im Gespräch.

Auch Vertragsabschlüsse wie etwa die Eröffnung eines Säule 3a Kontos oder eines Mietkautionskontos sollen durch die Digitalisierung bald in drei Schritten möglich sein: online Formular ausfüllen, Antrag prüfen und digital unterschreiben. Swisscom will künftig Geschäftskunden entsprechende Lösungen anbieten. Ergänzt um die Vertrauensdienste von Swisscom – der qualifizierten elektronischen Signatur und Mobile ID – erlaube dies einen nahtlos digitalen, rechtsgültigen Vertragsabschluss.