Enrico Anderes, Co-Gründer und CEO der convoltas AG
Enrico Anderes, Co-Gründer und CEO der convoltas AG
Unsere Sponsoren

Solarenergie boomt. Doch trotz stark wachsender Auftragslage fehlt es der Solarbranche an qualifizierten Fachkräften, um die anstehenden Projekte umzusetzen. Eine neu lancierte Bildungsoffensive für Solarmonteure kommt zu spät, wie convoltas findet. Darum reagiert Convoltas die Aargauer Melintec AG.

Um selbst gegen den Fachkräftemangel anzukommen, setzt das Unternehmen auf bereits bestehende Profis im Markt und übernimmt mit der Melintec AG per Januar 2023 eine etablierte Firma für Elektroinstallation und Energietechnik.

So erklärt Enrico Anderes, Co-Gründer und CEO der convoltas AG: „Wir sind rund um die Uhr im Einsatz“. Vor drei Jahren gegründet hat convoltas 2022 einen Umsatz von rund CHF 11 Mio. erwirtschaftet und Projekte für über CHF 15 Mio. verkauft.

Aktuell baut das Unternehmen in Rotkreuz die leistungsstärkste  Solaranlage des Kantons Zug. Das Geschäft mit der Solarenergie boomt. Doch trotz stark wachsender Auftragslage ringt die Branche mit strukturellen Problemen: Neben Produktions- und Lieferengpässen sowie baurechtlichen Einsprachen sind es vor allem qualifizierte Fachkräfte, die fehlen, um die Projekte umzusetzen.

 

Warum  Convoltas per Januar 2023 Melintec übernimmt

Swissolar, der schweizerische Fachverband für Sonnenenergie, bietet ab August 2024 eine neue Lehre zum Solarteur an. Bereits jetzt starten erste Lehrgänge zum Solarmonteur oder -installateur. Enrico Anderes betont: „Die Branche hat die Probleme des Fachkräftemangels erkannt und handelt nun. Doch die neu lancierten Lehrgänge kommen zu spät, da wir erst in drei bis vier Jahren mit diesen qualifizierten Leuten rechnen können. So lange können wir nicht zuwarten.“

Convoltas übernimmt per Januar 2023 die Aargauer Melintec AG mit dem Ziel, deren 13 Mitarbeitende schrittweise für die geplanten Photovoltaik-Projekte einzusetzen. Enrico Anderes erklärt: „Die Experten von Melintec sind die perfekte Ergänzung für unser Team, denn zusätzlich zur Montage von Solarpanels, sind ausgebildete Elektriker in der Lage unsere Projekte zu leiten und sämtliche Stromerarbeiten zu übernehmen.“

 

Verdopplung der Belegschaft und Weiterbildung

Convoltas verdoppelt seine Belegschaft mit dieser Übernahme auf 29 Mitarbeitende. Während eines Monats werden die Fachleute der Melintec eingearbeitet und erhalten eine sechsmonatige Ausbildung bei convoltas durch Anderes und sein Team. In Ergänzung dazu besuchen die Elektriker einen Basiskurs von Swissolar mit anschliessender Prüfung. „Wir sind überzeugt, dass dieses Vorgehen in unserer Branche Schule machen wird“, ist sich Anderes sicher, denn: „So können wir dem Fachkräftemangel schnell und effizient begegnen.“ Für Melintec Gründer Stive Meier ist die Firmenübernahme ein Glücksfall. Er sagt: „Wir geben jungen Leuten eine neue Perspektive: Lerne Stromer, werde Solarprofi und beteilige dich am Aufbau einer nachhaltigen Energiezukunft.“

 

Unsere Sponsoren