Foto: LoeweJubiläumsausstellung in Kronach
Foto: LoeweJubiläumsausstellung in Kronach
Unsere Sponsoren

Am 1. März wiedereröffnete das internationale Elektronikunternehmen Loewe aus Anlass seines 100. Firmenjubiläum seine mit dem Red Dot Award prämierte Ausstellung von sorgsam kuratierten Meisterwerken aus seiner hundertjährigen Firmengeschichte. Die Ausstellung dauert vom 1. März bis 29. Juni 2024 und findet auf der Festung Rosenberg in Kronach/D statt. Offen jeweils Dienstag bis Sonntag, 09:30 – 17:30 Uhr.

Bereits im März vergangenen Jahres war die Jubiläumsausstellung «Design und Innovation – Made by Loewe» in feierlichem Rahmen und in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Politik und der Branche sowie vielen Ehrengästen in der Fränkischen Galerie in Kronach, dem Loewe Stammsitz, eröffnet worden. Ursprünglich nur bis Ende 2023 anberaumt, wurde die Sonderausstellung nun aufgrund des grossen Erfolgs und der hohen Nachfrage aber verlängert. Interessierten Ausstellungsbesuchern bietet sich die Gelegenheit, die aussergewöhnlichen Designleistungen der Marke Loewe zu bestaunen.

Die Verlängerung der Jubiläumsausstellung wird begleitet von einem attraktiven Schulwettbewerb unter dem Motto „Gestalte ein Loewe-Produkt der Zukunft“. Die Einreichungen und Gewinner des Wettbewerbs werden den Besucherinnen und Besuchern zur Wiedereröffnung vorgestellt. Die Loewe Jubiläumsausstellung „Design und Innovation“ wurde bereits mit dem begehrten Red Dot Award: Brands & Communication Design 2023 ausgezeichnet. Der Red Dot ist die Auszeichnung für hohe Designqualität, die nur an Einreichungen, die mit ihrer guten Gestaltungsqualität und kreativen Leistung überzeugen, vergeben wird.

100 Jahre Designgeschichte

Die Ausstellung präsentiert eine Vielzahl an Meilensteinen der Loewe Designgeschichte, die ihre jeweilige Epoche, national wie international, geprägt haben. Drei frühe Beispiele sind unter anderem der Ortsempfänger OE 333 (1926), der Radioempfänger EB 100 mit integriertem Lautsprecher (1930) und das Radio Opta 537 (1936), welches wegen der charakteristischen Führung seiner Metallzierleisten gerne als „Schlittschuh“ bezeichnet wird. Ebenfalls ausgestellt ist der erste europäische Stereofernseher, der Loewe MCS 11 von 1981, und mit dem Design-TV Loewe Art 1 aus dem Jahr 1985 ist außerdem auch ein absolutes Erfolgsprodukt vertreten.