Stand von Euronics an der CE-Trendshow
Unsere Sponsoren

Insidenews befragte diesen Frühling Anbieter von CE-Produkten über deren Erwartungen für das laufende Jahr. Hier geben Fachleute ihre Meinung zu den Trends der Branche wieder. Konsumenten können sich auf neue digitale Geräte freuen.

So meinte etwa Debora Klarer von Euronics Schweiz nach der CE Trend-Show: „Als eines der Highlights, welches an der Messe auf grosses Interesse stoss, darf die Einführung der Marke METZ Blue genannt werden, die in der Schweiz exklusiv von euronics sowie ElectronicPartner vertrieben wird. Die grossen Innovationen sind aber ausgeblieben. Jedoch gibt es in vielen Produktbereichen interessante Weiterentwicklungen: 8K im Bildbereich ist unterdessen bei vielen Herstellern ein Thema, ebenso gab es innovative Weiterentwicklungen im Bereich OLED sowie immer mehr vernetzte Themen im Umfeld Smart-Home.“ Und zur Messe fügte sie an: „Als sehr erfreulich darf sicher die Tatsache genannt werden, dass das Interesse im Fachhandel nach einer Fachmesse nach wie vor hoch ist und auch die Besucherzahlen sehr erfreulich waren. Die Messe-Veranstalter ElectronicPartner und euronics durften für die CE Trend-Show 2019 sowohl seitens der Aussteller als auch der Messe-Besucher sehr viele positive Feedbacks entgegennehmen“.

 

Swiss Made

Und Yvo Aebischer (oben) von Dynavox äusserte sich folgendermassen: „Wir waren als Kooperations-Partner der Swiss HiFi Design AG und Claudio Straripa mit an der Ausstellung. Nebst den schönen SwissHD Möbel-Lösungen ist die Nachfrage besonders gross nach NAD und Bluesound. Die Nachfrage nach NAD M10 Netzwerk-Verstärker und natürlich das neuste AV-Möbel von SwissHD mit komplett integriertem Lautsprecher-System, dem Stage 3 ist erfreulich. Dieses Schweizer Möbel ist nicht nur in Grösse und Farbe individuell den Kundenbedürfnissen anpassbar, sondern beherbergt echte High-End Lautsprecher, perfekt integriert. Wir sehen eine starke Tendenz in Richtung kompletter Lösungen. Die SwissHD Möbel erlauben  dabei eine perfekte Integration von TV und Audio und DYNAVOX SA vertreibt Audio-Produkte exklusiv über AV-Fachgeschäfte. Nebst den schönen SwissHD Möbel-Lösungen war die Nachfrage besonders gross für NAD und Bluesound“.

Und zu den Trends meint Ivo Aebischer: „Wir sehen auch eine starke Tendenz in Richtung kompletter Lösungen. Die SwissHD-Möbel erlauben beispielsweise eine perfekte Integration von TV und Audio, die so nur der Fachhändler umsetzen kann. Hier kann er seine Stärken und sein ganzes Know-How optimal einbringen und dem Kunden massgeschneiderte Konzepte anbieten. Das hat allen ganz besonders gut gefallen.“

 

Zubehörmarkt

Erich Klauwers (oben) von Sacom AG äussert sich zum Zubehörbereich folgendermassen: „Unsere Highlights der CE-Trendshow bestanden im speziellen in Gesprächen mit unseren langjährigen Kunden und Partner. Gerade in Zeiten der Veränderung sind gemeinsame Gespräche oft das Wichtigste um Alternativen oder Anpassungen in der Ausrichtung zu diskutieren. Angepasste Konzepte, Schaufenster und abgestimmte Webpräsenz, können solche Prozesse stark unterstützen“.

Und weiter führt er aus: „Nebst unseren attraktiven Messeangeboten der Marken Pioneer, Magnat und TEAC, fanden unsere Zubehörmarken grosse Beachtung. Die Fernbedienungen von One for all, welche Marktführer in der Schweiz ist, sind dank der 100% Kompatibilität für alle bekannten Marken, ein willkommenes Zusatzgeschäft für jeden Händler.“

Zum Produkt, das die markanteste Innovation für 2019 bedeutet, meint er: „Hier steht sicher das neue optische HDMI Kabel (Licht-Wellen-Leiter) von Inakustik ganz vorne. Durch eine Signalübertragung mit der LWL Technik, kann ein 4K Signal bis zu 100m Distanz übertragen werden ohne mit Verstärkern oder mit CAT Wandlern zu arbeiten. Die zusätzliche Möglichkeit dank Micro HDMI Stecker in 20mm Installationsrohre einzuziehen, bringt einen enormen Vorteil beim Verlegen und verringert de Zeitaufwand und bietet weniger Fehlerquellen. Zur Abrundung des Sortimentes bieten wir eine gepanzerte Version für die Eventtechnik. “

Und abschliessend fügt er an: „Erfreulich ist sicher die Erkenntnis, dass unsere Branche immer noch bestrebt ist, den CE-Markt in der Schweiz regional zu beschreiten. Einkaufserlebnisse und Kundennähe gepaart mit hoher Kompetenz und Innovation, bieten immer noch einen nährreichen Boden um Geschäfte zu machen und Existenzen zu sichern. Viele traditionelle Unternehmen haben diesen Weg bereits eingeschlagen oder sind auf dem Weg dazu. Geschäfte werden von, mit und für Menschen gemacht, man muss es nur wissen.“