Digitec Galaxus Symbolbild
Unsere Sponsoren

Digitec Galaxus erzielte 2018 einen Plattformumsatz von CHF 992 Millionen und vergrösserte sein Sortiment auf 2,6 Millionen Produkte. 2019 stehen der Ausbau des Produktportfolios und der Logistik sowie die Positionierung von Galaxus in Deutschland im Fokus.

Der führende Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 den Gesamtumsatz um 15% und setzte mit CHF 992 Millionen eine neue Rekordmarke. Der reine Warenertrag lag bei CHF 950 Millionen nach CHF 834 Millionen im 2017. «2018 war für uns ein spektakuläres Geschäftsjahr», sagt CEO Florian Teuteberg. «Dank grossartigem Teamwork und starken Partnerschaften sind wir zweistellig gewachsen, haben den Umsatz auf fast eine Milliarde Franken gesteigert und die Produktpreise über weite Teile des Sortiments dem europäischen Niveau angeglichen. Gleichzeitig sind wir nach Deutschland expandiert und mit Galaxus seit dem 1. November im grössten Markt Europas aktiv.»

Produktportfolio fast verdreifacht
Sowohl der Elektronikhändler digitec als auch das Online-Warenhaus Galaxus wuchsen im abgelaufenen Geschäftsjahr zweistellig. digitec war 2018 noch immer der umsatzstärkere Shop, während bei Galaxus die Wachstumskurve steiler nach oben zeigte. Für Umsatzdynamik sorgte nicht zuletzt das Produktportfolio, das sich im Verlauf der vergangenen zwölf Monate beinahe verdreifachte. Gestartet war Digitec Galaxus im Januar 2018 mit einer Million Produkte – zum Jahresende hatten die beiden Shops bereits über 2,6 Millionen Artikel im Angebot.

Insbesondere in den Kategorien Elektronik, Haushalt, Bekleidung und Sport erweiterte Digitec Galaxus das Angebot massiv. Bereits heute führt der grösste Schweizer Onlinehändler das landesweit umfangreichste Sortiment an Markenprodukten. «Unsere Kunden sind sehr anspruchsvoll und möchten bei Digitec Galaxus eine grosse Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten vorfinden», sagt Teuteberg weiter. «Deshalb steht der weitere Sortimentsausbau auch 2019 weit oben auf unserer Prioritätenliste.»

Nächste Logistikstufe gezündet
Knapp wird derweil der Platz im Logistikzentrum Wohlen: Nachdem das Warenlager im Jahr 2017 beträchtlich erweitert wurde, steht für 2019 bereits die nächste Ausbaustufe an. Um das wachsende Produktsortiment sowie das steigende Versandvolumen zu bewältigen, erweitert Digitec Galaxus das Lager um eine zusätzliche Halle. Im Zuge dessen werden der Wareneingang wie auch das Kleinteilelager bis 2020 weiter automatisiert und die Kapazitäten in der Aargauischen Logistikzentrale schrittweise erhöht.

Ebenfalls dem wachsenden Warenstrom angepasst wird das Leistungsvermögen des EU-Hub im grenznahen Weil am Rhein: Erklärtes Ziel von Digitec Galaxus ist es, den Schweizer Kunden das Produktportfolio der europäischen Marktplatzhändler innert 48 Stunden nach Hause liefern zu können.

Mit Beta in Deutschland angetreten
Mit der Lancierung des deutschen Onlineshops im November 2018 expandierte Galaxus über die Landesgrenze hinaus in den kompetitivsten Markt Europas. An den Start ging Galaxus erst mal mit einer Beta-Version. Das Fazit der ersten beiden Monate ist positiv: «Unser Angebot kommt in Deutschland gut an», sagt Teuteberg.

Nun gelte es die Marke bekannt zu machen, das Sortiment kontinuierlich auszubauen und möglichst viele Kunden für das Onlinekonzept von Galaxus zu gewinnen. «Es wartet noch viel Arbeit auf uns. Wir lernen jeden Tag dazu und sind bereit, jede Herausforderung anzunehmen», so Teuteberg weiter. Gestartet ist der deutsche Onlineshop mit einem überschaubaren Elektroniksortiment. Im Verlauf des Jahres wird Galaxus das Warensortiment schrittweise ausbauen.