Foto: Liebherr Kühlschrank
Foto: Liebherr-Kühlschrank
Unsere Sponsoren

Ein gründlicher Frühjahrsputz braucht seine Zeit und natürlich tun maximale Ordnung, Sauberkeit und regelmässige Pflege auch einem Kühlschrank gut. Los geht’s mit dem Putzen (lat. februare = putzen).

 

Wie das geht, dazu hat die Liebherr-Hausgeräte GmbH, eine der 11 Spartengesellschaften der Firmengruppe Liebherr, als Spezialist für Kühl- und Gefrierlösungen einige Tipps und Tricks, wie es rasch und doch gründlich geht und auch wie man Lebensmittel optimal lagert, den Überblick in seinem Kühlschrank behält und so nicht zuletzt Food-Waste reduziert. Vom Experten gibt es auch entsprechende Kühlschrank- Accessoires mit denen ein gutes Ordnungssystem ganz einfach geschaffen und die Lebensmittel optimal aufbewahrt werden können.

Tipp 1: Platz schaffen

Basis für eine durchdachte Kühlschrankorganisation ist eine sorgfältige Bestandsaufnahme der vorhandenen Nahrungsmittel und was auf nächste die Einkaufsliste gehört. Wer seinen Kühlschrankinhalt kennt, kauft nichts doppelt.

Tipp 2: Effiziente Sortierung

Bei der Einsortierung und für den umfassenden Überblick bietet Liebherr eine Reihe hilfreicher Accessoires und Zubehörteile. So empfiehlt der Spezialist Boxen für die Produkte. Diese verlängern die Haltbarkeit von beispielsweise Käse und Wurst. Kein Plastik liegt im Kühlschrank.

Apropos Haltbarkeit: Liebherr Kühlgeräte sind nicht nur optisch stilvoll sondern besitzen auch innovative Funktionen: Die BioFresh-Technologie sorgt für ein optimales Klima – bei einer Temperatur von knapp über 0° C etwa – für eine lang anhaltende Frische. Ideal für die Aufbewahrung/Lagerung von Gemüse und Obst. Ausserdem sorgt eine auf -2° C eingestellte BioFresh-Plus-Schublade für ein spezialisiertes Klima für frischen Fisch und Meeresfrüchte. Für die Verringerung der Gerüche sorgt der FreshAir Aktivkohlefilter. Er hält stets die ideale Luftqualität, indem die zirkulierende Luft gereinigt und aromatische Gerüche gebunden werden. So hinterlssen Bergkäse, Thunfisch und Co. keine unangenehmen olfaktorische Spuren.

Tipp 3: Gründliche Reinigung

Natürlich ist eine regelmässige gründliche Innenreinigung des Kühlschranks wichtig und verhindert die Verbreitung von Mikroorganismen.

Bevor mit der Reinigung begonnen wird, so Fabio Franchella, Head of Sales Switzerland bei Liebherr-Hausgeräte, soll zunächst darauf geachtet werden, dass der Kühlschrank möglichst leer ist. Also in jedem Fall ausschalten und den Netzstecker ziehen! Reinigen mit warmem Wasser, Spülmittel/ph-neutralen Reinigern, keine zu starken Mittel und keinesfalls kratzende Schwämme oder gar Stahlwolle benutzen. Den sauberen Kühlschrank einschalten aber erst wenn dieser ausreichend kalt ist, die Lebensmittel einräumen.

Tipp 4: Smarte Gadgets für besten Überblick

Die SmartDeviceBox ist der Schlüssel zur Gerätevernetzung und ermöglicht es, den Kühlschrank ganz einfach mit dem Internet zu verbinden und jederzeit von überall aus auf mobilen Endgeräten zu steuern. In wenigen Klicks z.B. die Temperatureinstellung oder Zusatzfunktionen wie SuperCool und SuperFrost ändern.