HDBaseT-Transceiver von CYP bei Ceconet
Unsere Sponsoren

Ceconet hat HDBaseT-Transceiver von CYP ins Sortiment aufgenommen. Sie ermöglichen die Signalübertragung über Distanzen, bei denen HDMI schlapp macht. 

Ab einer Kabellänge von rund 10 Meter sind die Grenzen von HDMI erreicht. Abhilfe schafft HDBaseT. Der Verbindungsstandard ist in der Lage, HDMI-Signale beziehungsweise unkomprimierte Ultra-HD-Digital-Video- und -Audio-Inhalte (2K/4K/3D) in Originalqualität und latenzfrei bis zu 100 Meter über preiswerte Netzwerkkabel (Cat5e/6/7) zu übertragen. Ferner bietet HDBaseT die Möglichkeit, über dasselbe Kabel Steuersignale (RS232 und IR) zu transportieren, unterstützt 100BaseT (Fast Ethernet) und USB 2.0 und ermöglicht Power over Ethernet (PoE). Demnach entspricht die HDBaseT-Technologie dem sogenannten 5Play-Konzept.

Unterstützt wird die HDBaseT-basierte Signalübertragung durch Transmitter und Receiver von CYP. Diese ermöglichen auch die Übertragung von 4K@60Hz-Inhalten, bei denen eine höhere Bandbreite erforderlich ist, als HDBaseT unterstützt. Umgehen lässt sich diese Beschränkung mittels der Komprimierungstechnologien DLC und AVLC, die die Daten so verdichten, dass sie sich via HDBaseT übertragen lassen.

Zu den weiteren Leistungsmerkmalen der HDBaseT-Transceiver von CYP gehört die Unterstützung der Technologien ARC und OAR. Die ARC-Technologie (Audio Return Channel) ermöglicht die Rückführung von Audio-Signalen via HDMI-Kabel vom Abspielgerät zum AV-Receiver (zum Beispiel YouTube auf SmartTV). Dabei werden keine zusätzlichen Audio-Kabel benötigt. Und dank der OAR-Technologie (Optical Audio Return) ist es möglich, ein optisches Audiosignal zurück an den Sender zu übertragen.