Michael Valocchi, IBM (links) and Greg Hyttenrauch, Vodafone Business (rechts)
Michael Valocchi, IBM (links) and Greg Hyttenrauch, Vodafone Business (rechts)
Unsere Sponsoren

IBM und Vodafone Business bündeln ihre Kräfte in einem neuen Projekt, das Unternehmen in Europa und darüber hinaus dabei unterstützt, Innovationen schneller zu entwickeln. 

Heute nutzen mehr als 70 Prozent der Unternehmen bis zu 15 verschiedene Cloud-Lösungen, um auf leistungsstarke neue digitale Lösungen und Dienste zuzugreifen. Die Vernetzung der verschiedenen Clouds und die Verwundbarkeit der dort gespeicherten Daten ist längst zu einem globalen Problem geworden. IBM und Vodafone Business werden sich dieser Herausforderung gemeinsam stellen. Sie wollen andere Unternehmen dabei unterstützen, die Komplexität und Barrieren ihrer Technologien zu beseitigen, um sicherzustellen, dass Daten und Anwendungen dort frei und sicher fliessen können.

Dank des neuen Projektes erhalten Kunden von Vodafone Business ab sofort Zugang zu Multicloud-Angeboten, Technologien mit offenen Architekturen und fundiertem Branchenwissen von IBM. Vodafone Business und IBM Services haben ausserdem ein achtjähriges Engagement für Managed Services in Höhe von 480 Millionen Euro vereinbart. Die Vereinbarung profitiert von der Führungsrolle, die IBM Services bei der digitalen Transformation hat. Sie bietet Kunden Automatisierung, kognitive Fähigkeiten und Tools, um ihr Geschäft in einer Multicloud-Umgebung effektiv zu betreiben.

Kombinierte, digitale Lösungen
Im Projekt werden neue digitale Lösungen entwickeln, die die Stärken der führenden Position von Vodafone in den Bereichen IoT, 5G und Edge Computing mit den Angeboten von IBM kombinieren. IBM bringt Kompetenzen aus den Bereichen Multicloud, Professional Services und industriespezifisches Wissen ein.

„IBM hat branchenführende hybride Cloud-, KI- und Sicherheitsfunktionen entwickelt, die auf fundiertem Branchenwissen basieren“, sagte IBM Chairman, President und CEO Ginni Rometty. „Gemeinsam werden IBM und Vodafone die Leistungsfähigkeit der Hybrid-Cloud nutzen, um kritische Geschäftsanwendungen sicher zu integrieren und Geschäftsinnovationen voranzutreiben – von der Landwirtschaft bis zum Einzelhandel der nächsten Generation.“

„Vodafone hat sein Cloud-Geschäft erfolgreich aufgebaut, um unseren Kunden in einer digitalen Welt zum Erfolg zu verhelfen“, sagte Nick Read, CEO von Vodafone. „Dieses strategische Projekt mit IBM ermöglicht es uns, uns auf unsere Stärken in den Bereichen Festnetz- und Mobiltechnologien zu konzentrieren und gleichzeitig die Expertise von IBM in den Bereichen Multicloud, AI und Services zu nutzen. Durch dieses neue Projekt werden wir unser Wachstum beschleunigen und das Engagement für unsere Kunden vertiefen sowie radikale Vereinfachung und Effizienz in unserem Geschäft vorantreiben.“

Die grössere Nähe der beiden Konzepte Multicloud und Konnektivität verspricht eine schnellere Entscheidungsfindung, eine bessere Automatisierung und eine personalisierte Benutzerführung für Endanwender auch an den entlegensten Orten. So wäre beispielsweise die Umsetzung innovativer Projekte auf einer Ölplattform in der Vergangenheit eine Herausforderung gewesen, aufgrund der fehlenden Konnektivität und der unterschiedlichen IT-Systeme. Dank Edge Computing und IoT-Technologien von Vodafone, die synchron mit den neuesten KI- und Augmented-Reality-Anwendungen von IBM arbeiten, können Ingenieure heute beispielsweise Fehler in technischen Anlagen in Minuten lokalisieren und beheben. Dieser Vorgang dauerte früher Stunden. Durch die schnellere Bearbeitung lassen sich heute Millionen von Euro an Produktivitätsverlust vermeiden.

In dem neuen Projekt vereinen sich die Fähigkeiten von zwei Branchenführern unter einem Dach mit engagierten Führungskräften aus beiden Unternehmen. Es soll wie ein Start-up agieren und auf sich schnell ändernde Markt- und Kundenanforderungen reagieren. Es wird neue digitale Lösungen und Dienste hervorbringen, die nach den neuesten agilen Methoden entwickelt wurden.