(v.l.n.r.) Jürgen Wirtz, Chefredakteur der Fachzeitschrift Schaltschrankbau, übergibt den Schaltschrankbau Innovation Award an Thomas Peter, Leiter der Business Unit Digital Signaling & Protection bei Weidmüller, und Silke Lödige, Produktmanagerin Überspannungsschutz bei Weidmüller. 
(v.l.n.r.) Jürgen Wirtz, Chefredakteur der Fachzeitschrift Schaltschrankbau, übergibt den Schaltschrankbau Innovation Award an Thomas Peter, Leiter der Business Unit Digital Signaling & Protection bei Weidmüller, und Silke Lödige, Produktmanagerin Überspannungsschutz bei Weidmüller. 
Unsere Sponsoren

Nach 2021 darf sich Weidmüller auch in diesem Jahr über den Innovation Award der Fachzeitschrift SCHALTSCHRANKBAU freuen. Eine unabhängige Jury prämiert besonders innovative Produkte und Lösungen rund um den Schaltanlagen- und Schaltschrankbau.

In diesem Jahr erhielt Weidmüller die Auszeichnung für sein neues Überspannungsschutzgerät VPU AC IoT. Durch die IoT-Fähigkeit des Geräts können wichtige Funktionen ohne die Installation von zusätzlichen Sensoren überwacht werden. Hierzu zählen beispielsweise der Gerätestatus in Echtzeit, die Anzahl der Überspannungen, der Status der Schutzleiterverbindung, der Spannungswert der Phasen und vieles mehr.

Der intelligente Überspannungsschutz kann direkt in eine bestehende WLAN-Infrastruktur implementiert und mit einem Cloud-System, z.B. Microsoft Azure, verbunden werden. So lassen sich wichtige Prozessdaten des Gerätes standortunabhängig überwachen – unter anderem das Spannungslevel einzelner Phasen. Neben der Zustandsüberwachung aller wichtigen Parameter in Echtzeit lassen sich auch temporäre Überspannungen in einer Historie erfassen. Diese Daten können dann durch intelligente Verknüpfung ausgewertet und in Beziehung zu Schalthandlungen gebracht werden.

 

Rückschlüsse

Damit sind Rückschlüsse auf die Belastung einzelner sensibler Geräte, wie etwa Router, möglich. Durch die Auswertung der Daten lassen sich Abläufe und zukünftige Instandhaltungsmaßnahmen effizient planen.  Auch eine Retrofit Integration in bestehende Applikationen ist möglich. Ganz gleich, ob direkt vor Ort oder mit der Datenübertragung in die Cloud gearbeitet wird, die Zustandsüberwachung aller wichtigen Parameter in Echtzeit über WLAN garantiert eine hohe Anlagenverfügbarkeit.

Besonders wichtig im Einsatz ist die Betriebsbereitschaft des VARITECTOR. Die IoT-Funktion hält dem Blitzstrom stand, so dass selbst nach einer Überspannung die Daten für die Echtzeitüberwachung weiter zur Verfügung stehen. Die leistungsstarke Technologie garantiert einen Ableitstrom von bis zu 50 kA, bis 315 A ist der Betrieb ohne zusätzliche Vorsicherung möglich.