Sony will talentierten Fotografen helfen, sich weiterzuentwickeln. Bild: zvg
Unsere Sponsoren

Die World Photography Organisation gibt die Finalistinnen und die Shortlist für den professionellen Wettbewerb der Sony World Photography Awards 2024 bekannt. Der Wettbewerb würdigt mittlerweile im 17. Jahr herausragende Bildserien, die sich durch technische Finesse und aussergewöhnliches Storytelling auszeichnen, wie Sony schreibt.

Für die Sony World Photography Awards 2024 seien über 395.000 Bilder eingegangen. Der professionelle Wettbewerb habe die höchste Zahl von Beiträgen seit seinem Bestehen verzeichnet. Zu den Finalisten gehören Siobhán Doran, Yaser Mohamad Khani, Karol Pałka, Mackenzie Calle, Tine Poppe, Sujata Setia, Davide Monteleone, Juliette Pavy, Brent Stirtons, Mahé Elipe, Valentina Piccinni, Maurizio Di Pietro, Jim Fenwick, Eddo Hartmanns und Fan Li.

Der Gewinner bzw. die Gewinnerin des Titels Photographer of the Year 2024 soll aus den Finalistinnen im professionellen Wettbewerb ausgewählt und am 18. April bekannt gegeben werden. Die Auszeichnung sei mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 US-Dollar sowie einer digitalen Fotoausrüstung von Sony dotiert. Zudem werde im Rahmen der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards im kommenden Jahr eine Soloschau mit Arbeiten des Photographer of the Year gezeigt. Diese Soloschauen soll den Preisträgern die Gelegenheit bieten, Weiterentwicklungen ihres prämierten Projekts oder neue Werke vorzustellen und so ihre Karriere weiter voranzubringen.

Ausgewählte Bilder der Finalistinnen und Fotografinnen auf der Shortlist sollen zunächst im Rahmen der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2024 zu sehen sein, die vom 19. April bis 6. Mai 2024 im Somerset House stattfindet. Anschliessend würden die Arbeiten an weiteren Orten ausgestellt.