Eine junge Frau schaut aufs Hanhdy.
Swisscom lanciert ein neues Abo.
Unsere Sponsoren

Seit heute, 17. Juli 2019, können Swisscom Kunden mit einem 5G-fähigen Handy in Finnland auf das neue 5G-Datennetz zugreifen. Vor Ende Juli soll der Dienst auch auf Südkorea ausgeweitet werden. Swisscom hat dafür nun die ersten Roamingvereinbarungen mit den Telkos SK Telecom (Südkorea) und Elisa (Finnland) getroffen, wie das Unternehmen mitteilt.

Mit einem inOne mobile go Abo könnten Swisscom Kunden ihr Smartphone im EU-Ausland wie daheim in der Schweiz nutzen, ohne dass weitere Kosten anfielen. Dank der Vereinbarung mit Elisa sei daher auch das 5G-Roaming in Finnland miteingeschlossen.

Swisscom gibt an, seinen Kunden momentan über 630 Partnernetze auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Südkorea und Finnland seien Vorreiter der neusten Generation im Mobilfunk. Südkorea sei im 5G-Ausbau mit über 62 000 Antennen und rund 1,64 Millionen aktiven 5G-Nutzern weltweit führend. Finnland führe das Feld in Europa zusammen mit der Schweiz an.