Die Swisscom-Aktionäre haben alle Anträge des Verwaltungsrates genehmigt. Bild: Unsplash/Scott Graham
Unsere Sponsoren

Die Axept Business Software AG wird von Swisscom übernommen. Es handelt sich beim KMU laut einer Mitteilung um einen Integrations- und Betriebspartner für die Schweizer ERP-Software Abacus.

Swisscom will die Zukunft der Schweizer Wirtschaft in einer immer stärker digitalisierten und vernetzen Welt mitgestalten. Mit dem Zukauf des Abacus Integrators Axept Business Software AG, baut Swisscom das Lösungsangebot im Bereich Business Applications im KMU-Umfeld weiter aus, wie der Telco mitteilt. Damit stärke Swisscom insbesondere den Bereich ERP-Dienstleistungen in der Deutschschweiz. Bereits heute sei sie als Anbieterin von SAP Services für Grosskunden unterwegs.

Axept habe den Status Gold als Integrations- und Betriebspartner. Mit der Schweizer ERP-Lösung Abacus und zähle das Unternehmen rund 1’500 kleine und mittelgrosse Unternehmen verschiedenster Branchen zu seinen Kunden. Zusätzlich besitze Axept über ausgewiesene Kompetenz in der Implementierung von Business Intelligence- und Datamanagement-Lösungen und verfüge mit PROVIS über eine eigene Baumanagementlösung. Axept beschäftigt laut Mitteilung rund 180 Mitarbeitende an den Standorten Zürich, Basel, Bern und St. Gallen und wird nach Vollzug der Übernahme ein Tochterunternehmen von Swisscom. Das Unternehmen soll unter der bisherigen Geschäftsleitung mit CEO Raphael Kohler weiterhin als eigenständige Marke am Markt präsent sein.

Swisscom und Axept freuen sich

Patrick Minder, Head Platforms & Applications von Swisscom: «Die Akquisition von Axept ist ein wichtiger Schritt für Swisscom, um Schweizer KMU noch umfassender in deren IT & Business Transformation unterstützen zu können. Wir sind begeistert, Axept in der Swisscom-Familie willkommen zu heissen und freuen uns auf 180 neue engagierte Kolleginnen und Kollegen.»

Raphael Kohler, CEO von Axept: «Swisscom und Axept ergänzen sich im KMU-Umfeld hervorragend. Wir sind überzeugt, dass dieser Schritt für beide Parteien Synergien freisetzen und die langfristige Positionierung von Axept am Markt weiter stärken wird. Mit Swisscom haben wir künftig eine vertrauenswürdige Partnerin an unserer Seite, die viel Entwicklungspotential für unsere Mitarbeitenden und Kunden bietet und uns hilft, den nächsten Entwicklungs- und Wachstumsschritt in Angriff zu nehmen.»

Claudio Hintermann, CEO der Abacus Research AG, sieht die Transaktion ebenfalls positiv: «Es freut mich, unseren langjährigen und starken Partner Axept in guten Händen zu wissen. Mit der Unterstützung von Swisscom können wir die Digitalisierung für unsere KMU in der Schweiz noch aktiver vorantreiben.»

Das Closing hat am 19. Juni 2023 stattgefunden. Zu den finanziellen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.