Die RhB auf Sternfahrt

Die einmalige Stimmung auf Alp Grüm und das grosse Wissen des Weltraum- und Astronomiespezialisten Men J. Schmidt: Die Rhätische Bahn (RhB) lädt ein zu zwei exklusiven Sternguckerfahrten.

Umrahmt von eindrücklicher Bergkulisse und Gletschern bringt Men J. Schmidt mit viel Witz den Fahrgästen sein Wissen über den Bündner Sternenhimmel näher. Die nächtlichen Sonderfahrten finden am 23. September und am 28. Oktober 2017 statt. Die Reise beginnt in St. Moritz und führt durch das UNESCO Welterbe RhB. Vorbei am Lago Bianco auf 2253 Meter über Meer, ist die Alp Grüm das Ziel der Sonderfahrt. Die idyllische Alp Grüm, auf 2091 Meter über Meer gelegen und nur zu Fuss oder mit dem Zug erreichbar, ist ein besonderer Ort.

Bei Tag und erst recht bei Nacht: Hier leuchten die Sterne so hell wie fast nirgendwo sonst. Kein Licht weit und breit stört den Blick auf die Sterne. Die Sternguckerfahrten finden bei Neumond statt, was beste Aussicht auf den Puschlaver Nachthimmel verspricht. Mit Blick auf den imposanten Palügletscher und mit herrlicher Aussicht auf das Valposchiavo, serviert Gastgeber Primo Semadeni ein Drei-Gang-Menü. Sobald die Dämmerung einsetzt, richtet der Weltraum- und Astronomiespezialist Men J. Schmidt das Fernrohr und erklärt vom Urknall bis zu den Himmelsgebilden alles, was man über unser All wissen sollte. Auf der Rückfahrt gehen im Zug die Lichter aus, so dass das Leuchten der Sterne noch lange in Erinnerung bleibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Ihren Kommentar eingeben
Bitte Ihren Namen eingeben